S24-Challenge: Der erste Zwischenbericht mit neuem Ziel

-117Tage -13Stunden -8Minuten -31Sekunden

Seit mehr als 5 Wochen trainiert unsere S24-Challenge-Teilnehmerin Andrea nun fleißig auf ihr großes Ziel hin: beim Trumer Triathlon am Obertrumer See die 21.1 km zu überwinden. In den letzten Wochen wurde sie vor allem vom Personal Trainer Chris Paur von der Chris Paur Sport und Physio Lounge in Grödig und dem Team von VITA ZEN begleitet.

Was ist in den letzten Wochen bei der S24-Challenge passiert?

Neben den Trainingseinheiten mit Chris, haben wir Andrea zu ein paar Termine bei VITA ZEN begleiten dürfen. Das Zentrum stellt die ganzheitliche Betreuung der Menschen – hinsichtlich Körper, Geist und Seele – in den Mittelpunkt und setzt sich als Ziel, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Siglinde Grillhofer vom VITA ZEN Team hat Andrea bei bisher zwei Treffen ganz genau unter die Lupe genommen und mit Hilfe eines quantenphysischen Testverfahrens (Vitalfeldtherapie) Andreas Zellen in Schwung gebracht.

Doch was wird hierbei genau getestet und welche Auswirkung haben die Ergebnisse auf die Leistung von Sportler und Personen, die wie Andrea in kurzer Zeit ein herausforderndes Ziel erreichen möchten? Genau dies haben wir Siglinde auch gefragt.

Ursachenforschung im VITA ZEN in Grödig

Das Instrument, mit welchem die Vitalfeldtherapie durchgeführt wird, nennt sich Global Diagnostics. Hierbei werden mit Hilfe von Elektroden die Zellen im Körper in Bewegung gesetzt. Die Zellen antworten auf den Reiz und geben Experten wie Siglinde Auskunft darüber, welche Teile des Körpers sich selbst regulieren können und welche Organe und Körperpartien auf Unterstützung bei der Heilung angewiesen sind. Ein interessanter Vorgang, der nicht nur bei sportlichen Zielen wertvolle Informationen über den aktuellen Gesundheitszustand liefert.

Vergrößern

IMG_20180514_180322
Im Vita Zen Zentrum in Grödig werden die Zellen in Andreas Körper angeregt.

Glanzer

„Im Abstand von einer Woche führen wir bei Andrea zwei Analysen durch. So haben wir genug Daten vorhanden um herauszufiltern, wo sich der Körper selbst regulieren kann und wo er Hilfe benötigt. Bei einer Vielzahl unserer Patienten wird ersichtlich, dass der Darm besonders Probleme macht. Auch bei Andrea sehen wir deutlich, dass wir den Darm, die Lunge und die Haut in Angriff nehmen müssen. Wir arbeiten nicht mit langwierigen Therapien oder Antibiotika um das Gleichgewicht wiederherzustellen, sondern bei uns wird Ursachenforschung betrieben und gemeinsam ein Plan zur Besserung entwickelt“. Siglinde Grillhofer

Nach ca. 10 Minuten liefert das Gerät Informationen zu Andreas Gesundheitszustand. Siglinde erklärt uns, dass der Darm oft die Ursache von diversen Erkrankungen ist. Auch in Zusammenhang mit zum Beispiel Allergien und Neurodermitis. Doch auch was die Energiezufuhr betrifft, spielt der Darm eine tragende Rolle. Und hier sind wir mitunter bei einem Punkt angelangt, der für Andrea und ihr Ziel, den Halbmarathon beim Trumer Triathlon zu bewältigen, besonders von Bedeutung ist.

Welche Rolle spielen der Darm, das Bindegewebe und das Vitamin B12 bei der S24-Challenge 2018?

Die Zellen im menschlichen Körper sind vom Bindegewebe umgeben. Dieses dient quasi als Transportmittel für u.a. Energielieferanten. Wenn das Bindegewebe übersäuert ist, dann haben es Vitamine, wie B12 und B6 schwer, von der Arterie zur Zelle zu gelangen und diese mit Energie zu versorgen. Ein Energie-Boost bleibt somit aus. Der Grund für eine Übersäuerung ist oftmals der Darm.

„Der weitere Plan sieht so aus, dass wir mit Ernährung und sinnvollen Nahrungsergänzungsprodukten arbeiten werden. In Andreas Fall müssen wir relativ schnell handeln, da ihr Darm und auch das Immunsystem geschwächt sind, sie aber für die nächsten Wochen viel Energie und Kraft benötigt. Gemeinsam werden wir daran arbeiten, ihren Energie-Booster auf gesunde Weise zu zünden“. Siglinde Grillhofer

Vergrößern

P1030862
Mit basischen Mineralien soll Andreas Energie-Booster gezündet werden.

Dockter

S24-Challenge 2018: Der Trainingsplan

Wie zum Start der S24-Challenge berichtet, benötigt es ein eingehende Analyse sowie einige Tests und Probeeinheiten, bevor Chris einen endgültigen Trainingsplan erstellen kann. Doch nun haben wir ihn, den Schlachtplan. Er wird Andrea in wenigen Wochen zum Halbmarathon führen:

Datum04.0605.0606.0607.0608.0609.0610.06
DauerRuhetag60min90min45minRuhetag60min45min
Belastung-KraftGA 1Intervalle-GA 2Fahrtspiel
Pulszone--151 - 163175 - 179-163 - 172120 -175
Pause---200/400---
Erklärung--Grundlage-
ausdauer
200 Meter schnell
/ 400 gemütlich
--Tempo individuell gestalten

Der Trainingsplan ist perfekt auf Andrea abgestimmt. Die Dauer und die Pulszone kann von Person zu Person variieren. Daher ist es ratsam, sich einen individuellen Trainingsplan von Chris und seinem Team in der Sport & Physio Lounge in Grödig erstelle zu lassen.

S24-Challenge 2018: Welches neues Ziel hat sich das Dreamteam gesteckt?

„Mit Andrea zu arbeiten macht richtig Spaß. Sie ist hoch motiviert und das erleichtert meine Arbeit ungemein. Sie meckert nicht und setzt ihre Trainingseinheiten auch ohne meine Aufsicht um. In den letzten Wochen haben wir vor allem daran gearbeitet die Beinachse zu stabilisieren und die Muskelgruppen rund um das Knie zu stärken. Andrea soll den Lauf ohne Schmerzen hinter sich bringen können. Sie ist bisher sehr fersenlastig gelaufen. Den Schwerpunkt haben wir in den letzten Wochen nach vorne verlagert. Wir haben uns nun ein herausforderndes aber realistisches neues Ziel gesetzt: Die 21,1 Kilometer wollen wir in unter 2 Stunden schaffen“. Chris Paur

WOW, den Halbmarathon in unter 2 Stunden. Da hat sich das Dreamteam rund um Andrea, Chis und Vita Zen einiges vorgenommen. Wir sind gespannt und drücken weiterhin die Daumen. Aber bevor wir die beiden weitertrainieren lassen, wollen wir natürlich auch von Andrea hören, wie es gerade läuft.

„Bisher hatte ich keinen Motivationseinbruch. Ich fühle mich von Chris und dem gesamten Team von Vita Zen sehr gut betreut und ich hätte nie gedacht, dass sie mir so viel von ihrer Zeit sowie von ihrem Knowhow zur Verfügung stellen. Von den Therapien und Möglichkeiten im Vita Zen Zentrum habe ich vorab noch nie etwas gehört beziehungsweise mich nie damit befasst. Wenn ich jedoch schon jetzt, nach den paar Wochen, Veränderungen wahrnehme, dann würde ich auf alle Fälle dazu raten, sich hier im Zentrum von den Experten Informationen einzuholen. Man erfährt viel über den eigenen Körper, die Stärken und Schwächen. Vor unserem neuen Ziel, den Halbmarathon in 2 Stunden zu laufen, habe ich noch großen Respekt. Wenn es aber weiterhin so gut läuft dann werden wir auch dies schaffen.“ Andrea

Unsere Teilnehmerin sowie das gesamte Team rund um die S24-Challenge ist hoch motiviert. Wir freuen uns, dass es bisher so gut gelaufen ist und halten euch auch in den nächsten Wochen auf dem Laufenden.

Vergrößern

P1030881-e1528872779257
Unser Dreamteam (von links): Personal Trainer Chris Paur, unsere S24 Challenge Teilnehmerin Andrea und Vitalfeldtherapeutin Siglinde von VITA ZEN.

Dockter

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Auch interessant